contenu

Generationswechsel bei der Denkmalpflege in Pforzheim

Der städtische Denkmalpfleger, Dr. Christoph Timm,  hat seit dem 02.09.2019 kompetente Unterstützung durch Stéphanie Toussaint. Frau Toussaint war bisher als Gebietsreferentin im Bereich der praktischen Bau- und Kunstdenkmalpflege am Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, Dienstsitz Karlsruhe tätig und dabei auch unter anderem für Pforzheim zuständig.

Stéphanie Toussaint, Jahrgang 1989, erwarb zunächst den Bachelor of Arts, Studienrichtung Architektur, an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Karlsruhe. Im Anschluss daran studierte sie an der Technischen Universität in Wien mit dem Schwerpunkt Denkmalpflege und schloss dort mit dem Master of Science, Studienrichtung Architektur, ab. In ihrer Abschlussarbeit befasste sie sich mit der Nachkriegsmoderne im Stadtzentrum von Luxemburg, ihrer Geburtsstadt. Die Ausarbeitung eines Maßnahmenkataloges zum denkmalwürdigen Umgang der architektonischen Zeugnisse war dabei ein wesentlicher Inhalt.

Hintergrund der Neubesetzung ist der für Mitte des Jahres anstehende Ruhestand des seit 1988 bei der Stadt Pforzheim tätigen Denkmalpflegers Dr. Christoph Timm.

Damit ist sie nun, gemeinsam mit Dr. Christoph Timm bis zu dessen Antritt in den Ruhestand, Ansprechpartnerin für die Pforzheimer Denkmaleigentümer und zuständig für sämtliche denkmalrechtliche Verfahren. Die Überwachung des Zustandes von Bau- und Bodendenkmalen, die Erteilung von Steuerbescheinigungen, die  Führung der örtlichen Denkmalliste, die Vertretung von denkmalfachlichen Interessen in bau- und planungsrechtlichen Verfahren gehören ebenfalls zu ihrem Aufgabenbereich.