Inhalt

Am Freitag, 14.2.2020, fand ein Einführungsabend mit dem Titel "Die Instanbul Konvention und ihre Umsetzung auf kommunaler Ebene" statt. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Sibylle Schüssler und einem Grußwort von Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, gab es eine thematische Einführung durch Susanne Brückner, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Pforzheim.

Die Hauptrednerin des Abends, Dagmar Freudenberg, Staatsanwältin i.R. und Referentin Opferschutz, erläuterte in ihrem Vortrag "Die Istanbul-Konvention auf kommunaler Ebene- was bedeutet das? die Anknüpfpunkte der Europäischen Gleichstellungcharta zur Istanbul-Konvention. Im Weiteren informierte sie über die Inhalte der Instanbul-Konvention, die Schwerpunkte auf kommunaler Ebene und ging auf die Zielgruppen sowie Kosten ein.

Der Abend diente vor allem der Informationsgewinngung und Vernetzung. Er bot aber auch Raum für Austausch und Diskussion bei einem Imbiss und Umtrunk, der vom Zonta Club Pforzheim sowie der Familie Scheidtweiler gesponsert wurde.

Hintergrund: Der erste Pforzheimer Gleichstellungsaktionsplan widmet sich dem Schwerpunkthema „Gewalt gegen Frauen und im Geschlechterverhältnis“. Hintergrund ist das Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (kurz: Istanbul Konvention), das seit dem 12. Oktober 2017 in Deutschland geltendes Recht ist.

Bilder vom Auftakt am 14.2.2020

15.2.2020 Moderierter Thementag "Kein Raum für Gewalt im Geschlechterverhältnis"

Gleich im Anschluss an den Einführungsabend fand am Samstag, 15.2.2020, der ganztägige Thementag "Kein Raum für Gewalt im Geschlechterverhältnis" statt mit dem Ziel, die ersten Schritte zur Erstellung des Pforzheimer Gleichstellungsaktionsplans festzulegen.

Zu Beginn des Tages informierte Katharina Wulf, Geschäftsführerin des Landesverbands Frauenberatung Schleswig-Holstein e.V., über die Umsetzungsstrategien der Instanbul-Konvention in Schleswig-Holstein. 

Anschließend erfolgte unter der Leitung der Moderatorinnen Sandra Dernbach und Carla Schürjann, Strategisches Design und Innovationsberatung, die Vorbereitung und Erarbeitung des ersten Gleichstellungsaktionsplans für die Stadt Pforzheim. Gemeinsam wurden an verschiedenen Thementischen Lösungen entwickelt, Ideen generiert und im Sinne einer Roadmap die nächsten Schritte geplant und festgelegt.

Eindrücke vom Workshop am 15.2.2020