Zum Inhalte springen

Verwaltungsstab der Stadt nimmt Kontakt zu Anbietern auf - Neue Impftermine werden in die Vergabesoftware eingestellt

Die ersten Corona- Selbsttests für Laien sind zugelassen. Diese Selbsttests sollen bereits in Kürze in Apotheken, Supermärkten und online verfügbar sein. Im Corona-Verwaltungsstab der Stadt Pforzheim spielte das Thema am Donnerstagmittag neben anderen Themen eine wichtige Rolle. „Wir stehen bereits seit Dienstag in Kontakt mit den Anbietern der Selbsttests. Bisher kennen wir aber noch keinen Preis, würden aber schnellstmöglich diese Art von Tests bestellen“, so Oberbürgermeister Peter Boch. Für ihn, wie auch für den gesamten Verwaltungsstab, könnten diese unkomplizierten und jetzt zugelassenen Selbsttests ein sogenannter „Gamechanger“ (die Ausgangslage könnte sich damit ändern) sein. Gemeinsam mit den Schnelltests, die bereits für Lehrer und Erzieher angeboten werden, könnte beides helfen „Stück für Stück unsere Freiheit wieder zu erreichen“, so Peter Boch.

Außerdem: Ab Freitag, 26. Februar, können für die kommenden Wochen wieder neue Impftermine angeboten werden. Unter der Rufnummer 116 117 oder der Website www.impfterminservice.de stehen diese neuen Termine zur Verfügung. Nach den heutigen Überlegungen könnten bereits ab dem 8. März täglich 400 Impfungen im Kreisimpfzentrum stattfinden. Selbstverständlich ist das abhängig von der angelieferten Menge an Impfstoff.

Bürgerinnen und Bürger werden dringend gebeten, ungefähr 15 Minuten vor ihrem Impftermin im Impfzentrum zu erscheinen. Impflinge, die teilweise Stunden vor ihrem Termin vor Ort sind können leider aus Pandemie- und Hygienegründen nicht vorher in das Impfzentrum eingelassen werden.