Zum Inhalte springen

Offen für morgen 4.0: Digital Ausbildungsberufe und Unternehmen kennenlernen

Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren können in den Sommerferien, vom 29. Juli bis 10. September 2021, renommierte Unternehmen aus Pforzheim und der Region kennenlernen.

Joy Pfälzer und Markus Epple stellen "Offen für Morgen 4.0" vor (Bild: WSP)

In diesen besonderen Zeiten wird die Schüleraktion digital stattfinden. Die teilnehmenden Unternehmen geben ganz individuelle und einzigartige Einblicke in den Arbeitsalltag und durch den Austausch mit Mitarbeitern und Auszubildenden bleiben keine Fragen rund um das Thema Ausbildung offen. Spezielle für diese Aktion wurden exklusive Ausbildungsvideos produziert, in denen der Arbeitsalltag der unterschiedlichen Ausbildungsberufe vorgestellt wird.

Durch das Projekt möchte der Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim mit seinen Partnern die Jugendlichen bei der Berufsorientierung und die Unternehmen bei der Suche zukünftigen Auszubildenden unterstützen. Vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie sind solche Formate für alle Beteiligten sehr wichtig.

Das vom städtischen Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) organisierte Projekt bietet immer vormittags ein rund einstündigen und digitalen Unternehmensbesuche an.

Jugendliche können sich über das Onlineformular unter www.offen-für-morgen.de anmelden. Dort lassen sich auch weitere Informationen zum Projekt und zu den teilnehmenden Unternehmen finden.

Donnerstag, 5.08.2021, 10 Uhr, Meyle+Müller GmbH+Co. KG

Dienstag, 10.08.2021, 10 Uhr, Klingel Gruppe

Dienstag, 17.08.2021, 10 Uhr, Bildungszentrum für Pflegeberufe Siloah und Enzkreis

Mittwoch, 18.08.2021, 10 Uhr, ROLF BENZINGER Spedition – Transporte GmbH

Donnerstag, 19.08.2021, 10 Uhr, Stöber Antriebstechnik GmbH + Co. KG

Donnerstag, 26.08.2021, 10 Uhr, IMO Oberflächentechnik GmbH

Dienstag, 31.08.2021, 10 Uhr, Autohaus Gerstel

Donnerstag, 9.09.2021, 10 Uhr, Fritz Stepper GmbH & Co.KG

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg fördert das Projekt „Offen für morgen 4.0 – digital Ausbildungsberufe und Unternehmen kennenlernen“ aus Landesmitteln.

Das Projekt findet in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, der Handwerkskammer Karlsruhe, der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald sowie der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald statt.

Innerhalb des WSP wird das Projekt von Christina Bott (07231 39-3729, christina.bott@ws-pforzheim.de) koordiniert. Frau Bott steht gerne für Rückfragen zur Verfügung.