Inhalt

Informationsveranstaltungen, Events und Aktionen

Nicht nur hier auf der städtischen Website, sondern auch vor Ort können Sie sich künftig im Infobüro "Kurs Innenstadt" sowie im Rahmen von Infoabenden und Baustellenführungen über den aktuellen Stand der Neugestaltung informieren. Auch die Baustelle wird dank verschiedener Events und Aktionen zur Attraktionen, um allen Beteiligten die Bauzeit so angenehm wie möglich gestalten - Informationen dazu werden so bald als möglich bekannt gegeben.

Baustellenbüro

Ab dem 19.01.2018 können Sie sich alle 14 Tage immer freitags von 10 bis 12 Uhr im Baustellenbüro in der Östlichen Karl-Friedrich-Straße 9 über den Umbau der Fußgängerzone informieren. Mitarbeiter der Stadtverwaltung stehen Ihnen vor Ort für Fragen gerne zur Verfügung.

An folgenden Tagen hat das Baustellenbüro für Sie geöffnet:

19.01.2018
02.02.2018
16.02.2018
02.03.2018
16.03.2018

Weitere Termine folgen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an die Projektleitung wenden:

Fabian Brock
GTA Grünflächen- und Tiefbauamt
Tel. +49 (0) 7231 39-2451
gta(at)pforzheim.de

Baustellen-Führungen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, den Umbau der Fußgängerzone hautnah mitzuerleben! 

Anmeldungen für Gruppen-Baustellenführungen bitte an:

Fabian Brock
GTA Grünflächen- und Tiefbauamt
Tel. +49 (0) 7231 39-2451
gta(at)pforzheim.de

Infopoint Innenstadtbüro

Seit dem 28. Juli 2017 können Sie sich immer donnerstags von 14 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr im neuen Innenstadt-Büro in der Östlichen Karl-Friedrich-Straße 9 über aktuelle Entwicklungen in Pforzheims Innenstadt informieren.

Eines der Themen der Ausstellung ist die Neugestaltung der Fußgängerzone. Im Büro „Kurs Innenstadt“ finden Sie Visualisierungen der neuen Fußgängerzone, Zeitpläne sowie weitere Informationsmaterialien zu den Bauarbeiten. Mitarbeiter der Stadtverwaltung stehen vor Ort für Rückfragen zur Verfügung.

Musterfläche mit Bodenplatten und Leuchstelen

Seit Mitte August können mehrere Musterelemente, mit denen die zentrale Aufenthaltszone der Fußgängerzone ausgestattet werden soll, auf dem Platz des 23. Februar von interessierten Bürgerinnen und Bürgern besichtigt werden. Zu sehen sind verschiedene Oberflächenmuster der ein-mal-ein Meter großen Bodenplatten sowie drei verschiedenen Lichtstelen.

Großformatige Betonplatten in den Formaten 1x1m werden der zukünftigen Aufenthaltszone unter den Bäumen einen besonderen Charakter verleihen. Die Platten bestehen aus sechs verschiedenen, leicht nuancierten Farbtönen aus hochwertigen geschliffenen und gestrahlten Natursteinvorsatzoberflächen, die hier von drei Herstellern in einem vorgegebenen Verlegemuster ausgelegt sind. Ein Hersteller hat die Platten zusätzlich in einer zweiten Oberflächenqualitäten (glanzgeschliffen = edler in der Optik) zum Vergleich geliefert. Das leichte Farbenspiel aus unterschiedlichen Beige-Tönen verleiht der Fläche Ruhe und Großzügigkeit und schafft den farblichen und räumlichen Übergang in die Bewegungszonen. Die Bewegungszonen bestehen aus den vom Markplatz bekannten Betonpflastern mit grau-rot schattierter Natursteinvorsatzoberfläche. Die Formate werden in der neugestalteten Fußgängerzone, anders als am Marktplatz in Länge und Breite variieren.

Schlanke, fünf Meter hohe Lichtstelen in Anthrazit werden die Aufenthaltszone flankieren und der Fußgängerzone eine klare Linie verleihen. Die Stelen hier, von verschiedenen Herstellern ausgestellt, erzeugen bei Dunkelheit ausreichende Helligkeit und sind mit modernster LED-Technik ausgestattet. Sie verfügen über eine Lichtstromnachführung und eine Reduzierschaltung um ca. 50 Prozent, um in den Nachtstunden Strom zu sparen. Die Lichtfarbe beträgt 3.000 Kelvin und ähnelt damit der von Glühlampen. Die Lichtstelen versorgen künftig die Weihnachtsbeleuchtung der Bäume in der Fußgängerzone mit Strom, in einigen Stelen ist außerdem das öffentliche W-Lan integriert.

Meinungen und Anregungen zu den Musterelementen können der Stadtverwaltung über die E-Mail-Adresse innenstadt@stadt-pforzheim.de mitgeteilt werden.