Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen 20 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Ausstellung PF+ dauerhaft im Rathaus ab dem 12. April

Ausstellungseröffnung am 12. April im EG des Neuen Rathauses

Die Ausstellung PF+ kann ab Mitte April dauerhaft im Erdgeschoss des Neuen Rathauses besichtigt werden. Sie bietet virtuelle Rundgänge durch bekannte Gebäude unserer Partnerstädte und fotografische Werke, die in den Städten entstanden sind. Oberbürgermeister Peter Boch verdeutlicht die Bedeutung der Ausstellung: „Es ist mir ein wichtiges Anliegen, die Vielfalt und Lebendigkeit der unterschiedlichen Partnerstädte an einem zentralen Ort im Rathaus zu präsentieren. Städtepartnerschaften ermöglichen persönliche Begegnungen und stehen für gelebte Völkerverständigung – ich bin überzeugt davon, dass wir genau das in Anbetracht der aktuellen Weltlage brauchen.“

Für diese Ausstellung bereisten der Fotograf Matthias Lüben und der Künstler Janusz Czech Gernika, Győr-Moson-Sopron, Osijek, Saint-Maur-des-Fossés, Tschenstochau, Vicenza und Nevsehir. Sie kehrten zurück mit virtuellen Touren, einer Vielzahl an Fotografien und bereichernden Erlebnissen. Aufgrund der aktuellen Aussetzung der offiziellen Partnerschaft mit Irkutsk (Russland) infolge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, konnten die beiden Künstler diese Stadt nicht besuchen und haben alternativ eine Bildergalerie über Irkutsk erstellt. Die 3D-Rundgänge zudem sind online unter www.pf-plus.de verfügbar.

Die Ausstellungseröffnung findet am 12. April, um 17 Uhr im Eingangsbereich des Neuen Rathauses statt. Interessierte können sich bis zum 4. April per E-Mail an europa(at)pforzheim.de oder telefonisch unter 07231 39-4244 zur Eröffnung anmelden.