Inhalt

Frühe Hilfen - Unterstützung beim Start ins Leben

„Frühe Hilfen bilden lokale und regionale Unterstützungssysteme mit koordinierten Hilfsangeboten für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren mit einem Schwerpunkt auf der Altersgruppe der 0 bis 3-jährigen. Sie zielen darauf ab, Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern in Familie und Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu verbessern. Neben alltagspraktischer Unterstützung wollen Frühe Hilfen insbesondere einen Beitrag zur Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von (werdenden) Müttern und Vätern leisten. Damit tragen sie maßgeblich zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei und sichern deren Rechte auf Schutz, Förderung und Teilhabe.“ (Begriffsbestimmung des Wissenschaftlichen Beirats des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen)

In den Frühen Hilfen geht es um die Zusammenarbeit verschiedener Hilfesysteme – Gesundheitshilfe und Jugendhilfe- um allen Familien ab Beginn der Schwangerschaft und mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr Unterstützung anzubieten, um mit einer neuen, ungewohnten und oft auch anstrengenden Lebenssituation gut klar zu kommen.

Die Aufgabe der Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen ist es, dieses Netzwerk zu koordinieren und gemeinsam mit den Akteuren der verschiedenen Bereiche, passende Angebote für junge Familien zu initiieren und weiter zu entwickeln.

Bereits ab dem Beginn der Schwangerschaft können Eltern verschiedene Angebote in Anspruch nehmen. Wir begleiten Sie und Ihr Baby oder Ihr Kleinkind in den ersten drei Lebensjahren.

Haben Sie Interesse an einer Beratung über die Angebote in den Frühen Hilfen? Dann kommen Sie in die Fachstelle Frühe Hilfen im Jugend- und Sozialamt. Wir beraten und unterstützen Sie gerne in Ihren Anliegen.

Unser Angebot

  • Fachstelle Frühe Hilfen
  • Sozialvisite in den Geburtskliniken und in der Kinderklinik
  • Babybegrüßungspaket für alle Familien mit neugeborenen Kindern
  • Krabbelgruppen und Elterntreffs in den regionalen Familienzentren
  • Sprechstunden für individuelle Fragestellungen rund um die Geburt und die ersten Lebensjahre des Kindes
  • Programm Opstapje und Opstapje-Baby für Eltern mit Kindern zwischen 6 Monaten und 3 Jahren
  • Familienpaten und Wellcome

Die Teilnahme an den Angeboten ist kostenfrei.