Inhalt

Das Frauenbündnis ist ein Arbeitskreis von Frauengruppen, Frauenorganisationen und Frauenverbänden sowie anderen Institutionen aus Pforzheim und dem Enzkreis. Ebenso gehören dem Bündnis einzelne Frauen an, die frauenpolitisch interessiert sind. 

Das Frauenbündnis will die öffentliche Diskussion zu Frauenthemen anregen und die Verwirklichung von Gleichstellung und Chancengleichheit von Frauen voranbringen. Das kann unter anderem durch die Entwicklung von Anträgen, Vorschlägen und Forderungen sowie durch Planung, Koordinierung und Durchführung gemeinsamer Aktionen geschehen.
Die Zusammenarbeit ist in einer Geschäftsordnung geregelt.
Jährlich finden bis zu vier Sitzungen statt.

Die Ziele des Frauenbündnisses

• Stärkung und Vernetzung der Frauenarbeit in Pforzheim und dem Enzkreis
• Einflussnahme auf die Politik, Gesellschaft und Wirtschaft
• Punktuelle Zusammenarbeit zu einzelnen Themen
• Gegenseitiger Informationsaustausch - Transparenz der Arbeit der jeweiligen Gruppe
• Offene Form der Auseinandersetzung – höchstmögliche Toleranz
• Integration von Migrantinnen

Geschäftsführung / Geschäftsstelle

Aus den Reihen der Mitglieder werden für die Dauer von jeweils zwei Jahren drei Sprecherinnen gewählt. Aktuell sind dies:
   • Anette Dürr, ad-produktgestaltung
   • Sibylle Fischer, Agentur für Arbeit Nagold Pforzheim
   • Sandra Rixen, Pforzheimer Initiative für Mädchenarbeit - PRIMA

Die Geschäftsstelle des Frauenbündnisses liegt bei den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pforzheim und des Enzkreises, die im jährlichen Wechsel die Koordination übernehmen.

Mitgliedschaft

Interessierte Frauen sind jederzeit willkommen.  

Über eine Gastmitgliedschaft können Sie zeitlich begrenzt unverbindich das Wirken des Frauenbündnisses kennen lernen.

Möchten Sie gerne fest dem Bündnis beitreten und sich in der Frauenarbeit engagieren, stellen Sie einen formlosen Aufnahmeantrag per Post oder Mail bzw. mündlich bei einer der Sitzungen des Frauenbündnisses. Über den Antrag entscheiden die Mitglieder in einer ordentlichen Sitzung. Der Aufnahme müssen zwei Drittel der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder zustimmen.   

Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben.