Zum Inhalte springen
  • Klarer Himmel3 °C
  • Kontrast

Vereinbarkeit von Familie/Pflege und Beruf

Das Thema Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf gewinnt immer mehr an Bedeutung – für Beschäftigte, ebenso wie für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Viele Beschäftigte möchten ihr Berufsleben und ihr Familienleben, d.h. die Betreuung von Kindern und die Pflege von Angehörigen, bestmöglich miteinander verbinden. Die Gestaltung einer familien- und demografiebewussten Lebens- und Arbeitswelt, ermöglicht Eltern eine partnerschaftliche Aufteilung von beruflichen und familiären Aufgaben und bezieht Herausforderungen, die durch das Eintreten eines Pflegefalls in der Familie entstehen können, ebenfalls ein. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber erkennen zunehmend, dass der demografische Wandel und aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt zentrale Herausforderungen im Personalbereich darstellen: vielerorts steigt das Durchschnittsalter der Beschäftigten, Fachkräfteengpässe entstehen, die Berufsorientierung von Frauen nimmt zu, die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf wird zu einem zentralen Thema. Viele Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber suchen daher Lösungen, um diesen Herausforderungen aktiv zu begegnen.

Broschüren und Links

Weitere Informationen

"Geht doch!- So gelingt Vereinbarkeit von Familie und Beruf", Ausgabe 7

"Geht doch!" ist das Magazin des Unternehmensprogramms „Erfolgsfaktor Familie“, eine zentrale Plattform zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Mit dem Unternehmensprogramm setzt sich das Bundesfamilienministerium zusammen mit den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft (BDA, DIHK, ZDH) und dem DGB dafür ein, Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen der deutschen Wirtschaft zu machen.

In der Ausgabe 7 dreht sich alles um die individuellen Zielgruppen der NEUEN Vereinbarkeit, z.B. Väter oder pflegende Beschäftigte.

Herausgegeben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, 11018 Berlin www.bmfsfj.de