Inhalt

Die Jugendhilfeplanung beschäftigt sich mit den neuen Themen KIndergartenbedarfsplanung und Schulkindbetreuung. Daneben werden noch verschiedene Projekte betreut und zum Teil geleitet.

--------------------------------------------------------------

Netzwerk für geflüchtete Familien | Ein Bundesprogramm

Im Kernstadtbereich wird die Vernetzung für Familien mit Kindern vorangebracht. Ein Kooperationsprojekt zwischen Schulsozialarbeit, den Familienzentren Au, Oststadt und Weststadt sowie dem Kinderschutzbund und verschiednen Schulen. Weitere Infos finden Sie auf der Projektseite "Auf Augenhöhe"

--------------------------------------------------------------

Lernen mit modernen Medien | Ein Vorhaben zur Sicherung von Chancengleichheit

Das Vorhaben verbindet verschiedene Kooperationspartner im Lebensumfeld der Schule und wird neue Resourcen und Möglichkeiten für Grundschüler erschließen. Im Mittelpunkt steht die Sammlung von Erfahrungen mit den Möglichkeiten von Tablet-PCs.

--------------------------------------------------------------

Bildungsverläufe von geflüchteten Jugendlichen | Die Abschlußphase

Wir dokumentieren Bildungsveräufe von geflüchteten Jugendlichen im Rahmen eines vom Land geförderten Projektes. Die wissenschaftliche Begleitung wird durch die Hochschule Heidelberg sicher gestellt.

--------------------------------------------------------------

zwei Förderangebote für Kinder ohne Kindergartenplatz | Beim Kinderschutzbund und in der Antonius-Gemeinde

In den Gruppen werden Kinder gefördert, die keinen Kindergartenplatz erhalten konnten und im Herbst 2019 eingeschult werden.


Für alle Projekte werden Studenten und ehrenamtliche Helfer gesucht.


Der Abschlußbericht zum Kinderarmutsprojekt findet sich =>hier