Zum Inhalte springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50%2 °C
  • Kontrast

Antrag auf Erteilung einer Absonderungsbescheinigung

Nach § 7 Abs. 1 CoronaVO Absonderung

Bisher erstellten die Kommunen die Absonderungsbescheinigungen für alle positiv getesteten Personen sowie Kontaktpersonen auf Grundlage der täglichen Absonderungsdaten des Gesundheitsamtes. Aufgrund einer Schwerpunktverlagerung der Gesundheitsämter mit Fokus auf größere Ausbruchsgeschehen und vulnerable Gruppen, erfolgen nunmehr keine Anrufe mehr bei Infizierten und Kontaktpersonen.

Deshalb müssen sich die betroffenen Personen eigenverantwortlich absondern. Diese Pflicht besteht unmittelbar aufgrund der Corona-Verordnung Absonderung. Hieraus ergeben sich folgende Zeiträume für die Absonderung:

Infizierte Personen:

  • Positiv getestete Personen ohne Symptome: 14 Tage ab positivem Test (Schnelltest (kein Selbsttest!) oder PCR-Test
  • Positiv getestete Personen mit Symptomen: 14 Tage ab Symptombeginn (vor Test)

Hinweise:
Wer einen positiven Schnelltest hatte, sollte das Ergebnis durch einen PCR-Test bestätigen lassen. Ist dieser PCR-Test negativ, endet die Absonderung mit diesem Datum. Ein positiver PCR-Test kann gleichzeitig als Genesenennachweis verwendet werden.

Vollständig geimpfte Personen können sich bei Symptomfreiheit ab dem 5. Tag der Absonderung mit einem negativen PCR-Test freitesten. In diesem Fall ist das negative PCR-Testergebnis bis zum Ablauf der ursprünglichen 14-tägigen Absonderung mitzuführen.

Haushaltsangehörige von positiv getesteten Personen:

  • Vollständig geimpfte und genesene Personen müssen sich nicht in Absonderung begeben.
  • Die Absonderung beginnt mit Kenntnis des positiven Schnelltests (kein Selbsttest!) oder positiven PCR-Tests der infizierten Person, Absonderungsende ist 10 Tage nach der Testung.
  • Sofern die infizierte Person bereits Symptome vor der Testung hatte, endet die Absonderung für die Haushaltsangehörigen 10 Tage nach Symptombeginn.

Hinweise:

  • Sofern der positive Schnelltest der „infizierten“ Person durch einen negativen PCR-Test entkräftet wird, endet die Absonderung auch für die Haushaltsangehörigen sofort mit Vorliegen dieses Ergebnisses.
  • Es besteht außerdem die Möglichkeit, als Haushaltsangehörige zu einer infizierten Person diese Frist zu verkürzen (Freitestung):

In diesem Fall endet die Absonderung

  • mit dem Vorliegen eines negativen PCR-Testergebnisses bei Probeentnahme frühestens am 5. Tag oder
  • mit Vorliegen eines negativen Schnelltestergebnisses bei Probenentnahme frühestens am 7. Tag.

Das Testergebnis ist mitzuführen und auf Verlangen vorzulegen.

Pforzheimer Einwohnerinnen und Einwohner können die Absonderungsbescheinigung bei Bedarf während der Kontaktzeiten (Mo – Fr 08:00 – 12:00 Uhr, Mo – Mi 14:00 bis 15:30 Uhr, Do 14:00 – 18:00 Uhr) telefonisch unter 07231/39-1238 und -2137 oder -3890 anfordern.

Infoblatt (PDF-Datei) des Gesundheitsamts | Positiver Test - Was ist zu tun?