Inhalt

Das Uhrwerk

Ziele

Unser Ziel ist es, bis zum 31.12.2018 rund 480 Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch das Uhrwerk zu erreichen. Aus dem Teilnehmerkreis wollen wir mindestens 111 Menschen, die zuvor arbeitslos waren, in den allgemeinen Arbeitsmarkt integrieren.

Projektskizze

Das Projekt Uhrwerk setzt sich aus fünf Hauptbestandteilen zusammen:

  • Antriebsrad: Die Quartierszentren (QuarZ) 
  • Schwungradmaßnahmen: Qualifizierungen
  • Gestaltungsaktivitäten in den Quartieren
  • Unternehmensnetzwerk
  • Koordination

projektskizze_uhrwerk

Inhalt der Projektbestandteile

Die kommunale Beschäftigungsförderung übernimmt die kommunale Koordinierung bzw. Steuerung und somit die Gesamtprojektleitung. Die vier Projektpartner der Stadt werden die Aktivitäten praktisch umsetzen.

Antriebsrad des Uhrwerks werden die Quartierszentren (QuarZ) sein. Diese werden in der Innenstadt und der Weststadt angesiedelt. Die QuarZ bieten eine aufsuchende wohnortnahe Beratung sowie niedrigschwellige Angebote und Workshops rund um das Thema Beschäftigung. Die Angebote und Workshops werden nach dem Bedarf der Teilnehmenden ausgerichtet bzw. werden mit ihnen gemeinsam entwickelt.

Aus den QuarZ heraus sollen Gestaltungsaktivitäten für die Quartiere entstehen, welchen einen sichtbaren Mehrwert schaffen. Diese werden ebenfalls partizipativ entwickelt, d.h. die Bewohner/innen können sich aktiv bei der Planung und Umsetzung einbringen.

Weiterhin werden die QuarZ durch Schwungradmaßnahmen (Qualifizierungsmaßnahmen in den Bereichen Mediengestaltung und Theater sowie das Filmprojekt „Neue Energien für die Weststadt“) ergänzt. Zum einen sollen hierdurch Brücken in den Arbeitsmarkt für die Teilnehmenden gebaut werden. Zum anderen sollen die Produkte der Qualifizierungen (regelmäßig erscheinendes Stadtteiljournal „Zifferblatt“, Aufführungen des Theaterprojekts „Spielwerk", sowie die produzierten Filme) ebenfalls Mehrwerte für die Quartiere schaffen.

Zudem wird das bereits bestehende Unternehmensnetzwerk stabilisiert, durch verschiedene Aktionen (z.B. Quartiersspaziergang, Gläserne Produktion, Vorstellungsgespräche in den QuarZ) enger mit den Bewohner/innen verknüpft und um Seminare für Unternehmen erweitert. Über das Unternehmensnetzwerk sollen auch Praktikums-, Ausbildungs- und Arbeitsplätze für die Teilnehmenden akquiriert bzw. geschaffen werden.

Quartiere

Das Uhrwerk wird in folgenden Quartieren (Programmgebieten der Sozialen Stadt) umgesetzt:

  • Innenstadt-Südost
  • Kaiser-Friedrich-Straße/Weststadt
  • Oststadt