Inhalt

Sehenswertes in der Umgebung

Entdecken Sie bei Ihrem Besuch der Goldstadt auch ihre sehenswerte Umgebung!

Kloster Maulbronn

Infozentrum, Klosterhof 5, 75433 Maulbronn
Telefon (0 70 43) 92 66 10,
Telefax (0 70 43) 92 66 11
Internet: www.schloesser-und-gaerten.de
E-Mail: info(at)kloster-maulbronn.de

Weltkulturerbe der UNESCO, ehemaliges Zisterzienserkloster und die am vollständigsten erhaltene, mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen. Bis heute vermittelt die Geschlossenheit der Anlage ein unverfälschtes, in Europa fast einmaliges Bild eines mittelalterlichen Klosters.

Öffnungszeiten
1. März - 31. Oktober: 9 bis 17.30 Uhr
Führungen 11 Uhr 15 und 15 Uhr sowie nach Vereinbarung

1. November - 28. Februar:  Dienstag - Sonntag 9.30 bis 17 Uhr,
Führungen 11 Uhr 15 und 15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Eintritt
Erwachsene: 4 €
Ermäßigt:  2 €
Gruppen ab 20 Personen:  3,60 €

Schloss Neuenbürg

75305 Neuenbürg
Telefon (0 70 82) 79 28 60,
Telefax (0 70 82) 79 28 70
Internet: www.schloss-neuenbuerg.de

Reizvoll im Oberen Enztal gelegen, nur wenige Minuten südwestlich von Pforzheim. Ein Erlebnismuseum erzählt - mit Licht, Ton und einem mechanischen Theater - die Geschichte von "Kohlenmunk- Peter" und dem "Holländer-Michel" aus dem Märchen "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff. Das Schloss-Restaurant bietet mediterrane Speisen in historischen Räumen.

Weitere Sehenswürdigkeiten am Schlossberg:

  • Schlossgarten
  • Burgruine
  • St. Georgskirche
  • Besucherbergwerk in der Nähe

Öffnungszeiten
Mittwoch - Samstag: 13 bis 18 Uhr
Sonn- und Feiertage: 10 bis 18 Uhr

Winterpause: 7.1.2018 bis 3.3.2018

Führungen und Sonderöffnungen nach Vereinbarung

Tel. 07082 - 792860

Besucherbergwerk Frischglück

75305 Neuenbürg
Telefon (0 70 82) 7 91 00

Die Frischglück-Grube ist ein altes Eisenerzbergwerk des Gangreviers von Neuenbürg im Nordschwarzwald. Die Bergbaugeschichte führt hier bis zu den Kelten zurück, welche schon um 500 v. Chr. Eisenerz gegraben und verhüttet haben.

Öffnungszeiten
Anfang April bis Ende Oktober: Samstag, Sonntag & Feiertag 10 bis 17 Uhr

Führungen
Mittwoch - Freitag: nach Voranmeldung
Samstag & Sonntag: 10 bis 17 Uhr


Eintritt
Erwachsene:  3,50 €
Gruppen ab 10 Personen:  3 €

Historische Kelteranlage Eisingen

75239 Eisingen
Telefon (0 72 32) 38 11-11 oder 38 11-0

Das bauliche Kleinod aus dem Jahr 1556 beherbergt vier mächtige Weinpressen aus früheren Zeiten. Die Weinbauern des Ortes haben mit diesen noch bis 1949 gekeltert. Ein kleines Weinmuseum rundet das Bild ab.

Führungen
Nach Vereinbarung
 

Eintritt
13 € pro Gruppe
30 € pro Gruppe mit Weinprobe zzgl. Kosten für Wein und Brot

Historische Ölmühle Illingen

Bild: Historische Ölmühle Illingen

Mühlstraße 1,
75428 Illingen (Württ.) Telefon (0 70 42) 2 25 80
E-Mail: info(at)oelmuehle-illingen.de
Internet: www.oelmuehle-illingen.de

Die Illinger Ölmühle ist dank der vollständig erhaltenen Originaleinrichtung von 1904 als technisches Kulturdenkmal eine echte Rarität und ein kleines Heimatmuseum. Die Besonderheit der Mühle besteht darin, dass hier in begrenztem Umfang wieder auf althergebrachte Weise Öl hergestellt werden kann. Gruppenprogramme mit Ölverkostung, die Vorführung der historischen Mühle sowie ein eigener Videofilm gehören zu den Angeboten.

Öffnungszeiten
Dienstag 9 Uhr bis 12 Uhr
Donnerstag 15 Uhr bis 18 Uhr
Samstag 9 Uhr bis 12 Uhr

Gruppenprogramm und Bewirtung auf Anfrage

Eintritt
frei

Basilika St. Maria Magdalena

75233 Tiefenbronn
Telefon (0 72 34) 42 10

Die in Tiefenbronn zwischen 1370 und 1400 errichtete Basilika ist ein Hort kostbarer mittelalterlicher Kunst. Das 1431 von Lucas Moser geschaffene Altarbild gehört zu den Hauptwerken gotischer Tafelmalerei in Deutschland.

Öffnungszeiten
Von Ostern bis Allerheiligen:
Dienstag - Sonntag 13 Uhr 30 bis 16 Uhr 30
Montag 9 Uhr bis 11 Uhr

In den Wintermonaten:
Samstag & Sonntag 14 Uhr bis 15 Uhr 30

Führungen
Nach Vereinbarung

Eintritt
2 € inkl Führung

Melanchthonhaus Bretten

Melanchthonstraße 1, 75015 Bretten
Telefon (0 72 52) 94 41-0
Stadtinformation:
Telefon (0 72 52) 95 76 20

Melanchthon, Luthers Mitstreiter, der "Praeceptor Germaniae", wurde 1497 in Bretten geboren. Diesem großen Sohn der Stadt ist das Melanchthon-Gedächtnishaus und das Museum gewidmet

Öffnungszeiten
Februar bis November:
Dienstag bis Freitag 14 Uhr bis 17 Uhr
Samstag und Sonntag 11 Uhr bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr

Führungen
Februar bis  April:
Dienstag, Mittwoch und Sonntag 15 Uhr

Mai bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag 15 Uhr

November:
Dienstag & Mittwoch 15 Uhr und nach Vereinbarung

Eintritt
Erwachsene:  3 €
Schüler und Studenten: 1,50 €
Gruppe ab 20 Personen:  2 €

Faustmuseum Knittlingen

75438 Knittlingen
Telefon (0 70 43) 3 73 70

In der Weltliteratur gibt es keine Figur, die auch nur vergleichbar so häufig zum Gegenstand dichterischer Auseinandersetzungen geworden wäre. Mit aller Wahrscheinlichkeit ist Faust in Knittlingen geboren.

Öffnungszeiten
Dienstag - Freitag 9 Uhr 30 bis 12 Uhr und  13.30 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 10 Uhr bis 18 Uhr

Eintritt
Erwachsene: 1,50 €
Schüler und Studenten:  1 €
Gruppen ab 15 Personen:  1 €
Schulklassen: 0,50 €

Hermann-Hesse-Museum Calw

Marktplatz 30, 75365 Calw
Telefon (0 70 51) 75 22,
Telefax (0 70 51) 9 35 22 10
Internet: Hermann Hesse Museum in Calw
E-Mail: Hermann-Hesse-Museum(at)Calw.de

Am 2. Juli 1877 wurde Hermann Hesse in Calw geboren. Sein Geburtshaus, sowie das größte und umfassendste Museum Europas, erinnern an den großen Sohn der Stadt.

Öffnungszeiten
April bis Oktober:
Dienstag bis Sonntag 11 Uhr bis 17 Uhr

November bis März:
Dienstag bis Sonntag 14 bis 17 Uhr


Führungen
Nur nach Vereinbarung (Anmeldung mind. 14 Tage im voraus)

Eintritt
Erwachsene:  5 €
Ermäßigt und Gruppen (ab 10 Personen): 3 €

Palais Thermal Bad Wildbad

STAATSBAD WILDBAD
Bäder- und Kurbetriebs-GmbH
König-Karl-Str. 5-7, 75323 Bad Wildbad
Telefon (0 70 81) 3 03-0,
Telefax (0 70 81) 3 03-1 00
Internet: www.palaisthermal.de
E-Mail: info(at)palais-thermal.de

Schon im 19. Jahrhundert weilten Fürsten und Könige in Wildbad im Schwarzwald, um sich Heilung im Thermalwasser zu verschaffen oder dort einfach zu entspannen. Damals entstand das Graf-Eberhard-Bad.

Heute präsentiert es sich als Palais Thermal, ein bauliches Juwel, das aufwendig und liebevoll restauriert wurde. Klassizistischer Stil außen, innen Jugendstil mit maurisch-orientalischen Elementen. Der Gast erlebt die Renaissance eines großartigen Badeerlebnisses in den nostalgischen Gesellschaftsbädern und die wohltuende Entspannung nach dem Bad in der Maurischen Halle oder den Fürstensuiten. In der bezaubernden Atmosphäre eines solchen Bademärchens bleibt der Alltag für Stunden draußen vor der Tür.

Ein Aufenthalt ist hier zu schön, um nur in den Fürstenbädern, Whirlpools und Massagebecken zu baden. Eine in edlem Design gehaltene Saunawelt mit Tepidarium, römischem Dampfbad, Tauchbädern und Sonnenhimmel verspricht ein Höchstmaß an Erholung. Integriert in die Saunalandschaft sind auch wohltuende Wellness-Anwendungen mit pflegenden Creme- und Ölbädern im Soft-Pack-Bett.

Im Palais Thermal wird wahr, was Gäste immer wieder bestätigen: Gestresst kommen - entspannt gehen. Ein Meilenstein für gesunde Tage in Bad Wildbad.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 14 Uhr bis 22 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag 10 Uhr bis 22 Uhr

Eintritt
2 Stunden: 12,50 €
4 Stunden: 16 €

Paracelsus-Therme Bad Liebenzell

Paracelsus-Therme,
Reuchlinweg 1, 75378 Bad Liebenzell,
Tel. (0 70 52) 40 86 08,
Fax (0 70 52) 40 86 11
Internet: http://www.bad-liebenzell.de

In der Paracelsus-Therme Bad Liebenzell haben Gesundheit, Erholung und Aktivität immer Saison. Im weitläufigen Gesundheitszentrum finden Sie im Thermalbadebereich zwei Thermal-Innenbecken, eine Felsendampfgrotte, eine Sonneninsel und Liegeterrassen. Das modernisierte Thermal-Außenbecken mit vielen Extras sowie die einzigartige Duftinsel, Musikpavillon, Erlebnisschaukel und Liegewiese gehören zur neu gestalteten Außenanlage des Thermalbadebereichs und sind ein Erlebnis für sich.

Auch empfiehlt sich der Besuch der Saunalandschaft Pinea mit Eukalyptus-Raum, römischer Dampfgrotte, finnischen Blockhaussaunen, Komfortsauna und Biosaunarium. Individuelle Enspannung findet der Besucher anschließend bei einer Erfrischung im Tauchbecken, der Kneippanlage, im großzügigen Außenbereich mit Schwimmbecken, im Ruheraum "Silencio" oder im Bräunungsstudio. Saunabesuchern steht gleich nebenan das Thermalbewegungsbad zur Verfügung - im Preis natürlich inbegriffen. Neben Sauna- und Thermalbadelandschaft bietet die Abteilung für physikalische Therapie in der Paracelsus-Therme weitere Möglichkeiten für Gesundheit und Wohlbefinden. Zu dem weitgefächerten therapeutischen Angebot gehören u. a. Massagen, Krankengymnastik, Lymphdrainagen, Wannenbäder und Schlingentischbehandlungen.