Inhalt

Pforzheim - Basel

Markierung Westweg

Der Westweg beginnt in Pforzheim. Er führt aus dem Nagold- und Enztal auf die Höhen zum Dobel. Durch weite Wälder mit Mooren und kleinen Moorseen wird der Hohloh erreicht. Über die aussichtsreichen Felsen des tief eingeschnittenen Murgtals geht es hinunter nach Forbach.

Vorbei an Herrenwieser See und Badener Höhe gelangt der Westweg über den Kamm zwischen Rhein und Murg auf den höchsten Punkt im Nordschwarzwald, die Hornisgrinde. Karseen, wie Mummelsee oder der einsame und schöne Wildsee, begleiten den Westweg.

Von der Alexanderschanze verläuft der Westweg über den Rücken zwischen Wolf-und Renchtal/Harmersbachtal und führt hinunter ins Kinzigtal nach Hausach. Nach steilem Anstieg berührt der Westweg von der Martinskapelle bis zur Kalten Herberge die Europäische Wasserscheide zwischen Rhein und Donau. Die tief eingeschnittenen Täler im Westen und die flachen Hochtäler im Osten bilden reizvolle landschaftliche Gegensätze. Vom Titisee, dem größten Natursee des Schwarzwalds, steigt der Westweg zum höchsten Gipfel des Schwarzwalds, dem Feldberg. Die waldfreien Kuppen des Feldberggebietes bieten als "subalpine Insel im Mittelgebirge" vielen eiszeitlichen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum.

Am Feldbergerhof gabelt sich der Westweg in eine westliche und eine östliche Strecke. Bis zum Belchen ist die westliche Variante eine der klassischen Höhenwanderungen des Schwarzwalds mit großartigen Fernblicken. Der Blauen ist die letzte große Erhebung, bevor es entlang des Kandertals hinunter ins Wiesental und nach Basel geht. Die östliche Strecke über Herzogenhorn und Weißenbachsattel folgt den Höhen zwischen Wehra- und Wiesental zur Hohen Möhr. Über den aussichtsreichen Dinkelberg mit Karsterscheinungen wie dem episodischen Eichener See führt der Weg ins Rheintal und nach Basel.

Streckenlänge

  • westliche Streckenlänge: 279.5 km
  • östliche Streckenlänge: 283.5 km

Streckenführung

  1. Pforzheim - Dillweißenstein 6.0 km - Neuenbürg 12.0 km - Schwanner Warte 15.0 km - Dobel 23.5 km
  2. Dobel - Hohloh 11.0 km - Forbach 24.5 km
  3. Forbach - Herrenwieser See 7.0 km - Sand 13.5 km - Hundseck 15.0 km - Unterstmatt 19.0 km
  4. Unterstmatt - Hornisgrinde 3.5 km - Mummelsee 5.0 km - Seibelseckle 6.0 km - Ruhestein 12.5 km - Schliffkopf 16.5 km - Zuflucht 24.0 km - Alexanderschanze 27.5 km
  5. Alexanderschanze - Littweger Höhe 13.5 km - Hark 18.0 km - Kreuzsattel 21.0 km - Brandenkopf Hausach 34.5 km
  6. Hausach - Farrenkopf 6.0 km - Büchereck 9.0 km - Prechtaler Schanze 11.0 km - Karlstein 15.5 km - Rensberg 18.5 km - Wilhelmshöhe 22.5 km
  7. Wilhelmshöhe - Martinskapelle 9.0 km - Brend 11.5 km - Neueck 17.0 km - Kalte Herberge 23.5 km
  8. Kalte Herberge - Turner 9.5 km - Titisee 21.0 km - Bärental 26.5 km

westliche Route

Feldbergerhof 7.0 km - Feldbergturm 10.0 km - Stübenwasen 13.5 km - Notschrei 18.5 km - Wiedener Eck 24.5 km
Wiedener Eck - Belchenhaus 6.0 km - Haldenhof 12.0 km - Blauen 21.0 km - Kandern 31.0 km
Kandern - Egerten-Nebenau 6.0 km - Basel 22.5 km

östliche Route

Feldbergerhof - Herzogenhorn 3.0 km - Wacht 10.5 km - Weißenbachsattel mit Hochkopfhaus 20.0 km
Weißenbachsattel - Hohe Möhr 15.5 km - Schweigmatt 17.5 km - Hasel 21.0 km
Hasel - Hohe Flum 9.5 km - Adelhausen 14.5 km - Rührberg 24.5 km - Basel 35.0 km

Strecken- und Höhenverlauf

Streckenverlauf

Höhenverlauf