Inhalt

Wanderweg "Eppinger Linie"

Bundesland: Baden-Württemberg
Start: Pforzheim
Ziel: Mühlacker

Die Eppinger Linie (auch: Eppinger Linien) war ein Wall-Graben-System mit Wachtürmen, sogenannten Chartaques, die der Türkenlouis während des Pfälzischen Erbfolgekrieges von Neckargemünd über Sinsheim, Eppingen und Mühlacker nach Pforzheim errichten ließ, um die Franzosen abzuwehren. Der Ausbau der Verteidigungslinie fand in den Jahren 1695 bis 1697 statt.
Dem 2,5 Meter tiefen Graben war ein etwa 40 Meter breites "Verhack" (Verhau aus Ästen und Baumstämmen) vorgelagert. Der Bodenaushub wurde zum Wall aufgeschüttet. Heute ist entlang der Eppinger Linie ein Wanderweg mit nachgebauten Wachtürmen und Erklärungstafeln ausgebaut. Auf einer der Tafeln lässt sich nachlesen, dass die Arbeit an den Schanzen sehr schwer gewesen sei, da die Arbeiter über kein geeignetes Werkzeug verfügt hätten. Die Erde habe in "Weiberschürzen" getragen werden müssen.
Weitere Informationen zum Thema Wandern in Pforzheim und der Umgebung erhalten Sie unter anderem bei folgenden Stellen:
 
Tourist-Information Pforzheim
Schloßplatz 15-17
75175 Pforzheim
Tel. 07231-393700
tourist-info(at)ws-pforzheim.de

Naturfreunde
Ortsgruppe Pforzheim e. V.
Tel. 0 72 31 – 68 03 55 oder 3 23 18
info(at)naturfreunde-pforzheim.de
www.naturfreunde-pforzheim.de

Schwarzwaldverein  e. V.
Schlossbergring 15
79098 Freiburg  
Tel. 07 61 – 38 05 30
info(at)schwarzwaldverein.de
www.schwarzwaldverein.de