Inhalt

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 1 Rodgebiet und Dillweißenstein

Vom städtisch geprägten Rodgebiet mit seinen schönen Vorgärten und üppigen Fassadenbegrünungen schlägt der Rundgang den Bogen über das eher dörfliche Dillweißenstein zum Hinteren Tal, einem Feuchtgebiet mit seltenen Tieren und Pflanzen, die glücklicherweise vor der drohenden Trockenlegung bewahrt werden konnten.

Das Heft ist zur Zeit leider vergriffen. Eine aktualisierte Neuausgabe ist geplant.

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 2: Buckenberg und Haidach

Klingen, Parkanlagen und Waldgesellschaften sind die Themenschwerpunkte dieses Führers durch die Stadtgebiete Buckenberg und Haidach. Ob bei den römischen Ruinen, in der Waldsiedlung, im Haidach oder beim Naturschutzgebiet - immer wieder nimmt der Rundgang Bezug auf die Siedlungsgeschichte unserer Stadt.

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 3: Unteres Würmtal und Lettenbach

Die ufernahen Bereiche der mal kräftig sprudelnden mal sanfter fließenden Würm sowie die wildromantische Lettenbachklinge stehen im Mittelpunkt dieses Rundgangs. Unzählige Insekten, viele Fische sowie Graureiher, Wasseramsel und Feuersalamander sind hier zu Hause.

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 4: Enzauenpark - Eutingen - Wartberg

Vom nassen Element der Fließ- und Stillgewässer in der Enzaue führt der Rundgang zu den Lebensgemeinschaften trockener Wiesen und Waldsäume auf dem Wartberg. Die Trinkwassergewinnung sowie die Energieumwandlung am Flusskraftwerk mit ihren Auswirkungen auf die Gestalt und die Natur der Enzaue sind weitere Themen des Rundgangs.

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 5: Hauptfriedhof - Wallberg - Hachel

Der auf einem Bergplateau oberhalb der Nordstadt gelegene Hauptfriedhof gilt mit seinem wertvollen alten Gehölzbestand und seinen kunstvoll gestalteten Grabmälern als einer der schönsten Friedhöfe Südwestdeutschlands. Von hier aus verläuft der Rundgang über den Wallberg und die Wilferdinger Höhe bis in die Gärten und Streuobstwiesen des Hinteren Hachel.

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 6: Brötzingen - Arlinger

Die Gartenstadt Arlinger mit ihren charakteristischen Walmdächern und den blühenden Gärten ist der Ausgangspunkt dieses Rundgangs, der durch verschiedene Wiesengesellschaften des Pforzheimer Westens führt und dabei Einblicke in die Siedlungsentwicklung dieses Stadtbereichs mit ihren Auswirkungen auf die Natur gewährt.

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 7: Sonnenberg - Büchenbronn

Die Umgebung von Büchenbronn ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Lebensadern dieser Landschaft sind die Fließgewässer. Der Rundgang führt durch die reizvollen Täler von Enz und Nagold und durch die tief eingeschnittenen Klingen der Schwarzwaldbäche. Sehenswert ist die umfangreiche Baumsammlung am Wasserleitungsweg im Stadtteil Sonnenberg. An einigen Stationen gewährt der Rundgang einen Rückblick auf das Leben im ehemals armen Waldbauerndorf Büchenbronn.

Bild: Logo Stadtrundgang

Rundweg 8: Huchenfeld - Hohenwart

Die ehemals selbstständigen Dörfer Huchenfeld und Hohenwart haben, entsprechend ihrer Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte, ihre natürliche Umgebung geprägt. Äcker, Wiesen, Weiden und Streuobstbestände sind Zeugen der kleinbäuerlichen Landwirtschaft.