Inhalt

Mineralienwelt

Rund 5.000 Exponate aus aller Welt präsentiert die Sammlung der Mineralienwelt, eine der größten Privatsammlungen Süddeutschlands auf 400 m². Die kleinen und großen Wunderwerke der Natur bezaubern mit ihren Farben, Formen und Strukturen.

Im Vordergrund der Ausstellung steht nach wie vor der regionale Charakter der Ausstellung. Dabei bilden die Mineralien des Schwarzwaldes, die in einem eigenen Raum präsentiert werden, einen der Schwerpunkte des Museums.

Der Besucher findet hier Lokalsammlungen des Neuenbürger Eisen- und Manganerzreviers, der Flussspatlagerstätte Käfersteige im Würmtal und den Kupfer-/Silbererzgängen bei Neubulach/Calw. Darüber hinaus zeigt das Mineralienmuseum auch eine umfangreiche Sammlung internationaler Mineralien.

Hier sind es besonders die zwei aus Brasilien stammenden bis zu 500 kg schweren Amethystdrusen, die den Besucher in seinen Bann ziehen. Eine weitere Attraktion des Museums bildet das UV-Kabinett. Hier werden in einem abgedunkelten Raum Mineralien gezeigt, die durch die Einwirkung von UV-Licht zum Leuchten angeregt werden und dadurch in unterschiedlichen Farbtönen erstrahlen.