contenu

Radtour "Auf den Spuren der Römer"

Start:
Mühlacker-Enzberg
Ziel:
Remchingen-Wilferdingen
Länge:
35 km
Höhenmeter:
350 m

1 Mühlacker-Enzberg

Südausgang S-Bahnhaltepunkt Enzberg - ca. 50 m rechts - nach links dem Radwegschild folgen (grüner Pfeil auf weißem Grund) - 2. Straße links auf den Enztalradweg Ri. Mühlacker -Enztalradweg ca. 1,4 km folgen - vor einer Unterführung (Betonbrücke) ist links der Zugang zur villa rustica (braunes Hinweisschild - Besichtigungspunkt 1)

2 Pforzheim/Hagenschieß

zurück dem Enztalradweg bis Pforzheim-Eutingen zur Bürgermeister-Zorn-Brücke (ca. 500 m nach dem Sportgelände Enzberg) - links - nach 20 m rechts (Georg-Feuerstein-Str.) - nach 80 m links durch Unterführung - dem Radweg geradeaus bis zum Ende folgen (ACHTUNG: Radweg führt am Schluss steil bergab und endet auf einem Gehweg - schieben empfohlen) - links - an Fa. SAACKE vorbei - nächster Abzweig links - an Straßengabelung rechts (Mäuracher Steige) - auf 400 m ist jetzt eine starke Steigung (bis 10%) - an der Kreuzung am Ende geradeaus in den Waldweg - nach ca. 200m wird der Weg flacher - dem Weg folgen - an den Wanderschildern links am Weg rechts abbiegen (Ausschilderung "Römische Ruine" - Weg beschreibt einen Rechtsbogen - 2. Weg links (hier ist kein Hinweisschild) - am Ende des Weges ist die villa rustica im Kanzlerwald (Besichtigungspunkt 2)

3 Pforzheim/Enzauenpark

den Weg bis zum Abzweig zurück - links abbiegen und dem Weg bergab folgen - der Weg führt zunächst leicht, später steil bergab (Achtung nach starkem Regen) - kurz hinter einer starken Rechtskurve ist eine Schranke - wenige Meter weiter erreicht man die Straße Pforzheim-Mäurach - diese überqueren und in den schmalen Weg neben dem Schild "Wasserschutzgebiet" fahren - der Weg stößt nach ca. 100 m auf den Enztalradweg - diesem nach links folgen - links vom Weg, kurz hinter dem Wasserspielplatz, ist der "Spielplatz Römerauen" - am nächsten Steg ("Römersteg" - Besichtigungspunkte 3)

4 Pforzheim/Altstädter Brücke

die Enz überqueren (Vicencaplatz) - auf der anderen Seite der Enz auf dem Enztalradweg nach links folgen - unter einer Lindenalle (50 m vor der Altstädter Brücke steht links vom Weg eine Hinweistafel, die auf den ehemaligen Flußübergang hinweist (Besichtigungspunkt 4)

5 Pforzheim/Kappelhof

wenige Meter links von der Tafel ist eine Treppe zum Enzufer und der Furt in der Enz - an der Brücke rechts und sofort wieder rechts (Altstädter Str.) - im Kappelhof ist der Eingang zum Archäologischen Schauplatz (nur Sonntags geöffnet - Besichtigungspunkt 5)

6 Pforzheim/Mittelsberg

zurück zum Enztalradweg und diesem in Ri. Pforzheim-Zentrum folgen - einige Kilometer durch die Stadt fahren - hinter der Feuerwache am Messplatz gabelt sich der Enztalradweg - an der Gabelung rechts durch die Unterführung Ri. Brötzingen fahren - am Kanal entlang geradeaus - rechts an der Fa. Zimmermann vorbei bis zur Kirchenstraße - links, dann nächste Straße rechts bergan (Büchenbronner Straße) - am Ende links auf die Westliche-Karl-Friedrich-Str. - an der Bahnunterführung rechts (Habermehlstr. - am besten auf dem Gehweg schieben) - hinter der Unterführung geradeaus auf die Dietlinger Straße - dieser folgen - nach ca. 500 m beginnt rechts eine Straße parallel zu Dietlinger Str. (nicht als Radweg ausgezeichnet) - dieser Straße folgen - am Ende geht es kurz steil bergan - am Ende links - dem Straßenverlauf folgen, anfangs Asphalt, dann Kiesweg in den Wald hinein - am Waldende rechts bergan (Schützenhaus Brötzingen) - 1. Kreuzung links - unterhalb eines am Waldrand gelegenen Parkplatzes geradeaus weiter - der Weg verläuft fast schnurgerade auf der Trasse der ehemaligen Römerstraße Cannstatt-Ettlingen (Besichtigungspunkt 6)

7 Keltern-Dietlingen

geradeaus bis zur Kreisstraße K 4538 (Ersingen-Dietlingen) - auf dieser links und sofort wieder rechts - nächste Weggabelung links bergan - am Wegende links der Radwegbeschilderung Dietlingen/Ellmendingen folgen - am Ortseingang Dietlingen die 1. Straße links und vor bis Obere Talstraße - rechts bergab bis zur Kirche (gegenüber dem Rathaus ist der Aufgang zur Dietlinger Wehrkirche. Beim Kirchenportal an der Mauer ist der Abguss des römischen Grabreliefs eines Mannes -Besichtigungspunkt 7)

8 Keltern-Ellmendingen

gegenüber der Kirche in die Einbahnstraße fahren - am Ende links den Radwegschildern Ri. Ellmendingen folgen - der Radweg führt unterhalb der Schule und anschließend parallel zur Str. Ri. Ellmendingen - am Ortseingang Ellmendingen den Radwegschildern folgen bis zur Querung der Hauptstraße - diese schräg links versetzt überqueren in die Durlacher Str. - entlang des Baches bis zur Winzerstraße (Schild "Weinwanderweg") - dort rechts bergan bis zum Museum "Alte Kelter" (Besichtigungspunkt 8 - nur Sonntags geöffnet)

9 Remchingen-Wilferdingen

zurück zur Durlacher Str. - rechts und weiter geradeaus bis Nöttingen - hinter der Schule rechts den Radwegschildern weiter folgen bis Wilferdingen - in Wilferdingen zunächst der Beschilderung Ri. Singen folgen bis zur Hauptstraße - diese an der Druckampel überqueren und geradeaus weiter - hinter der Bachbrücke links vorfahren bis zum Kreisverkehr (dort befinden sich die röm. Ausgrabungen - Besichtigungspunkt 9)- zurück bis über die Bachbrücke und nächste Str. links (Wiesenstr.) - den Radwegschildern bis zum Kreisverkehr Remchingen-Wilferdingen folgen - vor dem Kreisverkehr links zur Kulturhalle. Im Foyer ist eine kleine Ausstellung zum römischen Wilferdingen (bei Veranstaltungen geöffnet, ansonsten an der Vorverkaufskasse die Öffnung erbitten) - gegenüber der Aral-Tankstelle am Kreisverkehr ist der S-Bahnhof Remchingen-Wilferdingen

Rückfahrt

Für Radfahrer:
über Königsbach (Epona-Relief an der Kirche) - Ersingen - Ispringen - Pforzheim
Für Bahnfahrer:
mit der S-Bahn nach Enzberg

Streckenverlauf als PDF-Datei

Urheberrechtshinweis:

Text: ADFC-Kreisverband Pforzheim-Enzkreis
Fotos: Fotoverlag Günther Beck