contenu

Inbetriebnahme des neuen ZOB

seit 14.06.2015 läuft der Regelbetrieb am ZOB

  • ZOB in Betrieb
  • ZOB in Betrieb
  • ZOB in Betrieb
  • ZOB in Betrieb
  • ZOB in Betrieb

wenige Tage vor der Eröffnung ZOB

hier einige Bilder von der Baustelle ZOB in der Woche vor der Eröffnung ZOB

  • ZOB_Baustelle_kurz_vor_Eröffnung
  • zob_baustelle_im_juni_2015
    ZOB_Baustelle_kurz_vor_Eröffnung
  • zob_baustelle_im_juni_2015
    ZOB_Baustelle_kurz_vor_Eröffnung
  • zob_baustelle_im_juni_2015
    ZOB_Baustelle_kurz_vor_Eröffnung
  • zob_baustelle_im_juni_2015
    ZOB_Baustelle_kurz_vor_Eröffnung
  • zob_baustelle_im_juni_2015
    ZOB_Baustelle_kurz_vor_Eröffnung
  • zob_baustelle_im_juni_2015
    ZOB_Baustelle_kurz_vor_Eröffnung

Baustellenbilder eine Woche vor der Eröffnung ZOB

hier einige Bilder von der Baustelle ZOB Stand Juni 2015

  • ZOB_Baustelle_im_Juni_2015
  • ZOB-Baustelle im Juni 2015
  • ZOB-Baustelle im Juni 2015
  • ZOB-Baustelle im Juni 2015
  • ZOB-Baustelle im Juni 2015

Baustellenbilder 2 Wochen vor der Eröffnung ZOB

hier einige Bilder von der Baustelle ZOB Stand Juni 2015

  • ZOB-Baustelle im Juni 2015
  • ZOB-Baustelle im Juni 2015
  • ZOB-Baustelle im Juni 2015
  • ZOB-Baustelle im Juni 2015

Baustellenbilder 3 Wochen vor der Eröffnung ZOB

hier einige Bilder von der Baustelle ZOB Stand Mai 2015

  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015

Baustellenbilder 4 Wochen vor der Eröffnung ZOB

hier einige Bilder von der Baustelle ZOB Stand Mai 2015

  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • zob_baustelle_im_mai_2015
    ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • zob_baustelle_im_mai_2015
    ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015
  • ZOB-Baustelle im Mai 2015

Baustellenbilder

hier einige Bilder von der Baustelle ZOB Stand April 2015

  • zob_baustelle_im_april_2015
    ZOB Baustelle im April 2015
  • zob_baustelle_im_april_2015
    ZOB Baustelle im April 2015
  • zob_baustelle_im_april_2015
    ZOB Baustelle im April 2015
  • zob_baustelle_im_april_2015
    ZOB Baustelle im April 2015
  • zob_baustelle_im_april_2015
    ZOB Baustelle im April 2015
  • zob_baustelle_im_april_2015
    ZOB Baustelle im April 2015

Baustellenbilder

und so sah es noch im März 2014 aus...

  • zob_baustelle_im_maerz_2014
    ZOB Baustelle im März 2014
  • zob_baustelle_im_maerz_2014
    ZOB Baustelle im März 2014
  • zob_baustelle_im_maerz_2014
    ZOB Baustelle im März 2014
  • zob_baustelle_im_maerz_2014
    ZOB Baustelle im März 2014
  • zob_baustelle_im_maerz_2014
    ZOB Baustelle im März 2014

Ausgangslage: Drei Teilbereiche

ZOB_Bild_02

Bisher bestehen im Bereich des Hauptbahnhofes Pforzheim drei eigenständige Teilbereiche eines Busbahnhofes (Nord, Mitte und Süd).

Die Wege zwischen den Teilbereichen untereinander und zum Hauptbahnhof selbst sind lang und unübersichtlich. Die Gesamtanlage ist für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste nur bedingt nutzbar, dynamische Fahrgastinformationen fehlen.

Auf Grund von steigenden Fahrgastzahlen wurde das Fahrtenangebot im Regionalbusbereich in den vergangenen Jahren stark ausgeweitet.

Ziel: Konzentration an einem Standort

Die bisher auf die drei Teilbereiche Nord, Mitte und Süd verteilten Busbahnhöfe sollen am Hauptbahnhof Pforzheim an einer Stelle konzentriert werden.

ZOB_Lageplan

To top

Der neue ZOB | Alles wird nah!

Vorschaubild
Vorschaubild

Der zukünftige ZOB umfasst den gesamten Raum zwischen Empfangsgebäude Hauptbahnhof und der Nordstadtbrücke, dem Bahnsteig 1 und dem Gebäude der Stadtbau, durchschnitten vom Straßenzug Luisenstraße – Lindenstraße. Das Gelände des ehemaligen Expressgutes und des DB-Parkplatzes wurde inzwischen von der Stadt erworben, das ehemalige Expressgutgebäude wird noch in 2011 abgebrochen.

Es entstehen insgesamt 29 Busabfahrtspositionen. Dazu gehören sowohl die Abfahrtspositionen für den Regionalverkehr als auch die Haltestellen für den Stadtbusverkehr. Die Bussteige für den Regionalverkehr erstrecken sich in Ost-West-Richtung parallel zu den Gleisanlagen. Der bisherige reine Bahnsteig 1 wird zum beidseitig genutzten Bus- und Bahnsteig, der einen direkten Fahrgastwechsel zwischen Bus und Bahn erleichtert. Die Bussteige für den Stadtverkehr sind an gleicher Stelle positioniert wie bisher. Der südliche Bussteig vor dem Stadtbaugebäude wird um eine Buslänge verlängert, da bisher ein ankommender dritter Bus den Einmündungsbereich des Schlossberges in den Bahnhofplatz blockiert.

Ausstattung des ZOB

Der neue ZOB wird durchgehend barrierefrei angelegt. Er umfasst sowohl ein Blindenleitsystem als auch besondere Bordsteine - sogenannte Kasseler Formbordsteine - mit einer an die Niederflurtechnik in den Bussen optimal angepassten Bordsteinhöhe. Dadurch soll ein möglichst stufenloser Einstieg ermöglicht werden. Der gesamte ZOB wird mit einem dynamischen Fahrgastinformationssystem ausgestattet, das zukünftig im Idealfall auch mit dem der Bahn gekoppelt werden kann.

Die Zugänge zur östlichen Bahnunterführung – und damit der Wechsel zwischen den Bussteigen nördlich und südlich des Straßenzuges – werden mit Aufzügen ausgestattet. Dazu werden die drei derzeitigen Rolltreppen durch Aufzugsanlagen ersetzt. Die Bordsteinkanten an den Fußgängerquerungsstellen werden abgesenkt. Alle Bussteige erhalten direkte Treppenabgänge in die Bahnhofsunterführung. Im Bereich der Bussteige der Regionalbusse wird eine Toilettenanlage vorgesehen.

To top

Stadträumliches Ziel

Hauptbahnhof und ZOB bilden einen zentralen Ort des Ankommens und einer ersten Orientierung in der Stadt. Gleichzeitig übernimmt der Bereich auch die Funktion als wichtiges Bindeglied zwischen Innenstadt und Nordstadt. Daher soll die Neugestaltung des ZOB einen wesentlichen Beitrag zur stadträumlichen Aufwertung des gesamten Bahnhofumfeldes leisten. Es soll ein urbaner Raum mit hoher Aufenthaltsqualität entstehen, der nicht nur die Rolle als zentraler Umsteigepunkt sondern auch als Ort zum Verweilen übernimmt.

Der ZOB-Teilbereich Nord wird aufgegeben. Für die zukünftige Nutzung des Geländes gibt es bereits erste Überlegungen, eine Entscheidung darüber ist jedoch noch nicht erfolgt.

Der ZOB-Teilbereich Mitte wird – unter Einbeziehung des ehemaligen Expressgutgeländes und des DB-Parkplatzes - zum zukünftigen ZOB umgebaut.

Der ZOB-Teilbereich Süd wird zukünftig für das vorübergehende Abstellen von Linienbussen gebraucht, die nicht unmittelbar nach Ankunft im ZOB einen neuen Kurs bedienen. Des Weiteren dient er zukünftig den Taxen für den Bereich des Hauptbahnhofes als Wartebereich bei belegtem Taxenstandplatz vor dem Empfangsgebäude. Ebenso befinden sich hier zukünftig die Abfahrtsstellen der Fernlinien (Touring-Busse o.ä.).

Vorschaubild