Content

Die Auseinandersetzung mit Baukultur und Stadtentwicklung stiftet und prägt heimatliche Identität.

Kernpunkt der Stadtpädagogik ist, den Blick und die Wahrnehmung für den Stadtraum zu schärfen, für die gebaute Umwelt und ihre Geschichte. Sie fragt auch nach den Wünschen und Bedürfnissen der jungen Generation und lädt sie ein, sich forschend, spielend, zeichnend, fotografierend, beschreibend diesem reichen Themenspektrum zuzuwenden.

Seit Januar 2016 wird das Stadtlabor vormittags für Veranstaltungen von Kita-gruppen und Schulklassen genutzt, nachmittags auch von anderen Gruppen – stets unter pädagogischer Federführung des Kulturamts. Es bietet Raum für Fortbildungen von Erziehern und Lehrern sowie für Veranstaltungen zu Stadtentwicklung und Baukultur für die Pforzheimer Bürgerschaft.

Die regelmäßig wechselnden Ausstellungen und Präsentationen würdigen die Ergebnisse und laden Interessierte und Passanten dazu ein, sich ein Bild von den stadtpädagogischen Aktivitäten zu machen.