Content

Projektziel

NIFA ist ein Netzwerkverbund mit 11 Partnerorganisationen aus den Bereichen öffentliche Verwaltung, Flüchtlings-, Bildungs- und Beratungsarbeit in der Region Stuttgart, Tübingen und Pforzheim. Der Netzwerkverbund unter der Koordination der Werkstatt PARITÄT gGmbH verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus dem Vorgängerprojekt Netzwerk Bleiberecht.

Der Schlüssel zur Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft und der Grundstein für ein selbstständiges Leben ist die Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung. Doch die aufenthalts- und sozialrechtlichen Rahmenbedingungen sind sehr komplex und erfordern besondere Beratungs- und Unterstützungsangebote sowohl für Flüchtlinge als auch für Arbeitgeber/-innen und Multiplikator/-innen.

Das Projekt „NIFA – Netzwerk zur Integration von Flüchtlingen in Arbeit“ hat sich daher das Ziel gesetzt, die Beschäftigungsfähigkeit von Flüchtlingen mit Arbeitsmarktzugang durch individuelle Maßnahmen zu erhöhen und sie nachhaltig bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen sowie die Zugänge zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt strukturell zu verbessern.

Zielgruppe

Die Teilnehmendengruppe des Projekts umfasst Flüchtlinge mit Aufenthaltsgestattung, Duldung und Aufenthaltserlaubnis mit mindestens nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt. Gleichzeitig richtet sich das Projekt an Akteur/-innen im Bereich der Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen, bspw. Ehrenamtliche, Mitarbeitende der Arbeitsagenturen und Jobcenter, Arbeitgeber/-innen aus Betrieben, Unternehmen, Verwaltungen und Kammern, wie auch weitere Multiplikator/-innen.

Projektpartner

Überregional:

  • Projektträger ist die Werkstatt PARITÄT gGmbH
  • Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.

Pforzheim:

Stuttgart:

  • AGDW e.V.
  • Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.
  • Jobcenter Stuttgart

Tübingen:  

  • Asylzentrum Tübingen e.V.
  • BruderhausDiakonie – Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
  • Jobcenter Tübingen

Weitere Informationen

Aktuelles