Content

In der Kinder- und Jugendhilfe und in den Angeboten der Offenen Kinder- und Jugendarbeit spielen Fragen von Geschlecht, Geschlechterverhältnissen, Differenzen und Gleichberechtigung eine zentrale Rolle. Geschlechtersensible Zugänge öffnen daher inzwischen den Blick für verschiedene Ungleichheitsverhältnisse.

Am Dienstag, 12.07. 2016 fand ein Fachtag im Jugendkulturtreff Kupferdächle in Pforzheim statt.

Die Veranstaltung wandte sich vorwiegend an Fachkräfte sowie an ehrenamtlich in der Arbeit mit Jugendlichen tätige Personen. Inhaltlich ging es um Geschlechtervorstellungen und –konstrukte von Jugendlichen im Kontext von Medien und Migrationsgesellschaft. Zwei Vorträge befassten sich unter dieser Perspektive mit dem Thema Geschlecht und akzentuierten dabei mit ihrem Fokus auf Medien bzw. Migration zwei bedeutsame Lebenswelten Heranwachsender. In fünf Arbeitsgruppen beschäftigten sich die Teilnehmenden anschließend – mit Blick auf die praktische Arbeit – mit den Erkenntnissen der Genderforschung.

Weiterführende Infos und Einladung hier.

Girls' Day und Boys' Day

Girls’ und Boys’ Day sind wichtige Bausteine bei der Berufs- und Studienorientierung. Denn eine Einteilung in sogenannte Männer- und Frauenberufe ist nicht mehr zeitgemäß. Zumal Körperkraft in den wenigsten Berufen noch eine entscheidende Rolle spielt. Ausschlaggebend für die Berufswahl sollten vielmehr die individuellen Fähigkeiten und Interessen sein.

Für die Unternehmen und Organisationen unserer Region tragen Girls’ und Boys’ Day dazu bei, für ihren Betrieb zu werben und rechtzeitig ihren Fachkräftenachwuchs zu sichern.

Materialen für Schule und Jugendarbeit im Bereich Gender/Gleichstellung

Informationen über gleichstellungsbezogene lokale Netzwerke, über Projekte und Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pforzheim mit unterschiedlichen Kooperationspartnern und -partnerinnen sowie eine Liste ausleihbarer Medien und Materialen zum Thema Gender/Gleichstellung

download der Aufstellung