Content

Kindergeld

Wer bekommt Kindergeld?

Grundsätzlich jeder, der seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat.

Als Kinder werden berücksichtigt:

  • leibliche Kinder
  • adoptierte Kinder
  • Stiefkinder
  • Enkelkinder, die im Haushalt der Großeltern leben
  • Pflegekinder, die wie ein eigenes Kind zur Familie gehören

Das Kindergeld kann nicht aufgeteilt werden. Falls es mehrere Personen beanspruchen können, wird es nur an eine von ihnen ausgezahlt.

Kindergeld wird normalerweise nur bis zum 18. Lebensjahr gewährt. Es kann aber bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres weiter gezahlt werden, solange das Kind sich in Schul-, Berufsausbildung oder im Studium befindet.

Kindergeld wird auch für ein über 18 Jahre altes Kind bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres gezahlt, wenn es arbeitslos und der Arbeitsvermittlung des Arbeitsamts zur Verfügung steht.

Für ein über 18 Jahre altes Kind steht bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres Kindergeld zu, wenn es eine Berufsausbildung wegen fehlendem Ausbildungsplatz nicht beginnen oder fortsetzen kann bzw. wenn es ein "Freiwilliges soziales Jahr" oder ein "Freiwilliges ökologisches Jahr" ableistet.

Über das 27. Lebensjahr hinaus wird für Kinder in Schul-, Berufsausbildung oder im Studium Kindergeld gezahlt, wenn sie

  • den gesetzlichen Grundwehrdienst oder Zivildienst geleistet haben
  • sich freiwillig für nicht mehr als 3 Jahre zum Wehrdienst verpflichtet haben
  • eine vom Grundwehr- bzw. Zivildienst befreiende Tätigkeit als Entwicklungshelfer ausgeübt haben

Die Zahlungen bestehen dann für die Dauer des geleisteten Dienstes, längstens für die Dauer des gesetzlichen Grundwehr- bzw. Ersatzdienstes über das 27. Lebensjahr hinaus. Für die Zeit der Ableistung der aufgeführten Dienste selbst steht den Eltern kein Kindergeld zu.

Für ein über 18 Jahre altes Kind wird Kindergeld ohne Altersbeschränkung gezahlt, wenn es wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung nicht in der Lage ist, durch eigene Erwerbstätigkeit oder durch andere Einkünfte und Bezüge seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Wie hoch ist das Kindergeld?

Ab 01.01.2017:

für das erste und zweite Kind: 192,-- €
für das dritte Kind: 198,-- €
für jedes weitere Kind: 223,-- €  

Ab 01.01.2018:

für das erste Kind und zweite Kind: 194,-- €
für das dritte Kind: 200,-- €
für jedes weitere Kind: 225,-- € 

Endet für ein Kind der Anspruch, so rutschen alle nachfolgenden Kinder in der Tabelle entsprechend nach oben.

Wie bekommt man Kindergeld?

Das Kindergeld wird bei der für Sie zuständigen Familienkasse beantragt. Die Familienkasse ist beim Arbeitsamt angesiedelt, in dessen Bezirk Sie wohnen oder Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Für Angehörige des öffentlichen Dienstes ist die Behörde zuständig, bei der sie tätig sind.

Für Pforzheim ist für den Kindergeldantrag die Agentur für Arbeit, Familienkasse Nagold, Service-Center, 72202 Nagold, Bahnhofstr. 37, zuständig.

Telefon:
0800 4 5555 30* (persönliche Anliegen) - Mo bis Fr: 8 bis 18 Uhr
0800 4 5555 33* (Auszahlungstermine) - täglich 0 bis 24 Uhr
*Der Anruf ist für Sie kostenfrei

Ausführliche Informationen und Anträge erhalten Sie bei der Bundesagentur für Arbeit.