Inhalt

Die Römischen Ruinen im Kanzlerwald

Bild: Römische Ruinen ©Karola Keitel

Im Walddistrikt „Kanzler“ der sich zwischen der Enz im Norden, dem Stadtteil Haidach und dem Gewerbegebiet Altgefäll im Süden sowie dem Stadtteil Mäuerach im Osten erstreckt, befinden sich die Reste eines römischen Gutshofs.

Das Anwesen wurde wahrscheinlich im 2. Jahrhundert erbaut und im dritten Jahrhundert breits wieder aufgegeben. Es bestand aus 8 Gebäuden, die von einer Mauer umgeben waren und war damals verkehrsgünstig an der römischen Fernstraße von Straßburg nach Bad Cannstadt gelegen.

Fundamente und Mauerreste wurden zwischen 1967 und 1976 restauriert und geben uns noch heute einen guten Einblick in das antike Anwesen. Tafeln informieren über die einzelnen Gebäude und erläutern Entdeckung und Restaurierung dieses Zeugnisses der römischen Geschichte Pforzheims.

Der römische Gutshof konnte sich über die vielen Jahrhunderte u.a. deshalb so gut erhalten, weil in diesem Gelände schon seit alters her ein Wald stockt, der das Areal vor landwirtschaftlicher Nutzung und Bebauung bewahrt hat.