Inhalt

Die ersten Kontakte zwischen Pforzheim und Tschenstochau entstanden im Jahr 1988. Seit 2000 waren die beiden Städte im Rahmen eines Freundschaftsvertrags verbunden. Die offizielle Partnerschaft wurde 2007 geschlossen.

Der Austausch zwischen beiden Städten findet regelmäßig und in unterschiedlichen Bereichen statt, z.B. im Kultur- und Sportbereich und zwischen Jugendlichen. Außerdem gibt es drei feste Schulpartnerschaften, die ihren Schülern regelmäßig den Austausch zwischen Pforzheim und Tschenstochau ermöglichen.

Tschenstochau ist nicht nur bekannt für die Schwarze Madonna, sondern auch für das vielfältige Kulturangebot. Am internationalen Festival der Sakralmusik nahmen z.B. schon der Pforzheimer Motettenchor, der Maulbronner Kammerchor und das Südwestdeutsche Kammerorchester aus Pforzheim teil. Die heilige Hauptstadt Polens engagiert sich außerdem für die Förderung der europäischen Einheit und der internationalen Zusammenarbeit. Der Europarat hat diese Arbeit mit der Verleihung des Europapreises im Jahr 1998 gewürdigt.

Fakten über Tschenstochau

  • Einwohner: 250.000
  • Partnerschaft seit 2007
  • Sprache: Polnisch
  • Entfernung zu Pforzheim: ca. 1000km

Weiter Informatione

Offizielle Seite der Stadt (auf Englisch):

http://www.czestochowa.pl/page/