Inhalt

STÄRKE - Das Landesprogramm für Familien

Hinweise und Informationen

logo STÄRKE

Durch den raschen Wandel vieler Lebensbedingungen steigen die Anforderungen an Eltern, die Ihre Kinder gut ins Leben geleiten wollen, ständig. Daher hat der Landtag am 25. Juni 2008 die Rahmenvereinbarung zur Umsetzung des Landesprogrammes "STÄRKE" unterzeichnet. Ab 01.07.2014 ist die Neuausrichtung in Kraft getreten. Das Programm soll Eltern die Wahrnehmung ihrer Erziehungsaufgaben erleichtern. Außerdem ist es Ziel des Landesprogramms "STÄRKE", durch eine verstärkte Elternbildung präventiv zum Kinderschutz beizutragen. Im Zentrum stehen die Famlienbildungsträger in den Stadt- und Landkreisen mit Ihren Einrichtungen, wie z.B. den Familienbildungsstätten, Bildungswerken oder Volkshochschulen.

Hauptbestandteile

"STÄRKE" besteht im Wesentlichen aus den Komponenten:

  • Allgemeine Familienbildungsangebote für Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr
  • Angebote zur weiteren Unterstützung von Familien in besonderen Lebenslagen
  • Familienbildungsfreizeiten
  • Offene Treffs

Das Landesprogramm STÄRKE hat zum Ziel, Eltern in ihren Erziehungskompetenzen zu stärken und so die Entwicklungsmöglichkeiten ihrer Kinder zu verbessern. Da das erste Lebensjahr für die weitere Entwicklung ihres Kindes wichtig ist, gibt es mit dem Landesprogramm STÄRKE die Möglichkeit, Familienbildungsangebote mit Schwerpunkten auf Pflege, Ernährung und frühkindlicher Entwicklungsförderung wahrzunehmen.

Familien in besonderen Lebenssituationen, wie z.B. Alleinerziehung, frühe Elternschaft, Familien mit behinderten Kindern oder Familien mit Migrationshintergrund können für Spezialkurse nach Absprache mit dem Jugendamt einen Zuschuss von bis zu 500 € je teilnehmendem Elternteil erhalten. Zudem können diese Familien bei Bedarf eine individuelle Familienberatung mit Hausbesuchen durch Träger der Freien Jugendhilfe erhalten, wofür zusätzlich 500 € pro Familie abgerechnet werden können.

Informationen

Nähere Auskünfte erteilt: Jugend- und Sozialamt, Soziale Dienste, Frau Huzel, Tel. 07231-39 1415, E-Mail Ulrike.Huzel(at)stadt-pforzheim.de