Inhalt

Arbeitskreis FRAU und BERUF Pforzheim Enzkreis

Die Mitglieder des Arbeitskreises FRAU und BERUF verstehen sich als Repräsentantinnen ihrer Institution/Organisation. In ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich vertreten sie frauen- und gleichstellungsspezifische Interessen in den Bereichen Wirtschaft und Arbeit. Hierfür engagieren sie sich qua Amt als Gleichstellungsbeauftragte oder Beauftragte für Chancengleichheit oder als Ansprechpartnerinnen im weit gefassten Kontext FRAU und BERUF in ihrer jeweiligen Institution/Organisation.

Übergeordnetes Ziel des Arbeitskreises FRAU und BERUF ist, die Gleichstellung von Frauen und Männern im Erwerbsleben aktiv zu unterstützen und voranzubringen. Geeignete Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt zu erhöhen. Insbesondere geht es um: 

  • Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt 
  • Fachkräftegewinnung aus der „Stillen Reserve“ 
  • Familienfreundlichkeit im Unternehmen 
  • Eigenständige Existenzsicherung von Frauen 
  • Vermeidung von Altersarmut von Frauen 
  • Teilzeitausbildungen – u.a. für Alleinerziehende 
  • Erhöhung von Frauen in Führungspositionen 
  • Weibliche Unternehmensgründung/Unternehmensnachfolge 
  • Rollenuntypische Berufsorientierung und Frauen in MINT-Berufen 
  • Entgeltgleichheit 
  • Schaffung von Genderbewusstsein und Weitergabe entsprechender Expertise 

Die Mitglieder des Arbeitskreises verfügen über unterschiedliche und jeweils spezifische Frauen- bzw. Genderpolitische Expertise, fachliches Wissen im Bereich der Erwerbstätigkeit von Frauen, Kenntnisse der regionalen Wirtschafts- und Arbeitsmarktstrukturen und der relevanten regionalen wirtschaftsnahen und frauen- bzw. gleichstellungspolitischen Netzwerke.

Die Mitglieder des Arbeitskreises FRAU und BERUF treffen sich in regelmäßigen Abständen um Ihre Aktivitäten im Themenfeld FRAU und BERUF abzustimmen, Wissen auszutauschen, gemeinsame Vorhaben zu entwickeln sowie gleichstellungsorientierte Maßnahmen mit Bezug zum Arbeitsmarkt gemeinsam zu entwickeln. Die Mitglieder des Arbeitskreises FRAU und BERUF wählen aus ihrer Mitte Sprecherinnen, welche den Arbeitskreis in Gremien, in Projekten und auf Veranstaltungen vertreten.

Folgende Institutionen/Organisationen sind im Arbeitskreis FRAU und BERUF vertreten:
Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, DGB-Bezirk Baden-Württemberg Regionsgeschäftsstelle Pforzheim, Fachkräfteallianz Pforzheim-Nordschwarzwald, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Pforzheim, Gleichstellungsbeauftragte Enzkreis, Handwerkskammer Karlsruhe, IG Metall, IHK Region Nordschwarzwald, Jobcenter Stadt Pforzheim, Jobcenter Enzkreis, Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald, Q-Prints&Service gGmbH, Wirtschaftsförderung Zukunftsregion Nordschwarzwald GmbH, Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim, Wirtschaftsförderung Enzkreis, Wirtschaftsförderung Mühlacker.

Folgende Themen und Handlungsfelder werden im Arbeitskreis FRAU und BERUF in 2016/2017 bearbeitet (Auswahl):

  • Rollenuntypische Lebenswegplanung und Berufsorientierung: Unternehmensansprache und eigene Veranstaltungen im Rahmen des Mädchenzukunftstages „Girls‘ Day“, Projekt „MINT to go“ mit der Hochschule Pforzheim. Weibliche Unternehmensgründung/Unternehmensnachfolge
  • Wanderausstellung „Frauen in Führung – erfolgreiche Unternehmerinnen in der Region Nordschwarzwald“, als Plattform für Vernetzung und Rahmen für Veranstaltungen
  • rund um das Thema Teilzeitausbildung insbesondere für Alleinerziehende
  • Familienfreundlichkeit im Unternehmen
  • Veranstaltungen zu den landesweiten Frauenwirtschaftstagen
  • Beteiligung an der Fachkräfteallianz Nordschwarzwald
  • Beteiligung an der jährlichen Berufs- und Weiterbildungsmesse mit dem Fokus auf die Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt
  • Integration von Frauen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt Altersvorsorge und
  • weibliche Altersarmut