Inhalt

Die Aufgabe, ein Pflegekind für eine begrenzte Zeit oder auf Dauer zu betreuen, erfordert bestimmte Voraussetzungen. Grundsätzlich können Paare (verheiratete, unverheiratete, gleichgeschlechtliche) oder Alleinstehende Pflegepersonen werden. Dabei ist nicht entscheidend, ob eigene Kinder vorhanden sind, aber in manchen Fällen kann es hilfreich sein.

Wir erwarten von künftigen Pflegeeltern:

  • Freude am Zusammenleben mit Kindern
  • die Fähigkeit, einem Kind Geborgenheit zu geben und seine Bedürfnisse zu verstehen
  • Durchhaltevermögen, Einfühlungsvermögen und Krisenerprobtheit
  • eine stabile persönliche Lebenssituation und geordnete finanzielle Verhältnisse
  • ein Platz für das Kind (Es muss nicht zwingend ein eigenes Zimmer sein.)
  • Bereitschaft, mit den leiblichen Eltern und dem Jugendamt kooperativ zusammenzuarbeiten
  • Bereitschaft, an Qualifizierungsmaßnahmen (Vorbereitungskurs, Fortbildungen) teilzunehmen
  • im Bedarfsfall die Bereitschaft, fachliche Hilfe für das Kind und für sich in Anspruch zu nehmen.

Wenn Sie sich für die Aufnahme eines Pflegekindes interessieren, sind Sie herzlich zu einem unverbindlichen Gespräch im Jugendamt eingeladen. Dort geben wir Ihnen gerne weitere Informationen, damit Sie sich entscheiden können, ob Sie sich für ein Pflegekind bewerben möchten. Wir benötigen für Ihre Bewerbung ein erweitertes Führungszeugnis, ein ärztliches Attest und einen Bewerberbogen.

Anschließend findet ein Vorbereitungskurs statt (6 Abende und ein Samstag) mit vielen wichtigen Fragen und Themen:

  • Gründe für die Unterbringung eines Kindes in einer Pflegefamilie
  • Die Bedeutung der Herkunftsfamilie
  • Ablauf der Unterbringung eines Pflegekindes
  • Rechtliche und finanzielle Grundlagen
  • Besuchskontakte und Rückführung
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendamt

Nach Ablauf des Kurses können Sie sich entscheiden, ob die Aufnahme eines Pflegekindes für Sie in Frage kommt. Gleichzeitig überprüfen wir Ihre Eignung und besprechen gemeinsam, welches Kind zu Ihnen als Familie passen könnte.

Bis zu einer tatsächlichen Belegung kann es manchmal wenige Wochen aber auch mehrere Monate dauern. Im Mittelpunkt unserer Vermittlung von Kindern und Jugendlichen in eine Pflegefamilie steht für uns, dass wir  eine Familie suchen, die zu dem Kind/Jugendlichen und seiner Geschichte passen könnte.