Inhalt

Sanierungsgebiet

Das Gebiet liegt westlich der Innenstadt. Im Norden wird es durch die Bahnlinie begrenzt, im Süden bildet die Kaiser-Friedrich-Straße den Abschluss. Der knapp 16 ha große Bereich besteht überwiegend aus Gebäuden, die erst nach dem Zweiten Weltkrieg erbaut bzw. wiederaufgebaut wurden. Es ist geprägt durch die klassische vier- bis fünfgeschossige Blockrandbebauung mit oft engen und zum Parken genutzte Innenhöfe. Wohnen, kleinere Läden und größere Gewerbeareale wechseln sich ab, beispielsweise ein Autohaus und ein Versandhaus. Die Kaiser-Friedrich-Straße weist noch relativ viele gründerzeitliche Gebäude auf. Abgesehen vom Enzufer existieren nur wenige attraktive Frei- und Grünflächen.

Sanierungsgebiet "Soziale Stadt Kaiser-Friedrich-Straße/Weststadt"

Das Gebiet "Energetische Stadtsanierung" ist gleichzeitig Teil des Förderprogramms "Soziale Stadt - Kaiser-Friedrich-Straße/Weststadt", das mehr als 99 ha umfasst. Zahlreiche öffentliche und private Sanierungsvorhaben sowie soziale Projekte wurden in den letzten Jahren hier bereits bezuschusst. Für die Begleitung dieser Projekte gibt es bereits ein Quartiersmanagement mit Sitz in der Kaiser-Friedrich-Straße 102.

  • Quelle: Weeber+Partner
  • Quelle: Weeber+Partner
  • Quelle: Weeber+Partner
  • Quelle: Weeber+Partner
  • Quelle: Weeber+Partner

Energieversorgung

Die Weststadt wird durch die Stadtwerke Pforzheim mit Fernwärme und Erdgas versorgt, wobei in beiden Netzen noch Lücken bestehen, gleichzeitig aber auch Überlappungen. Die Fernwärme in Pforzheim weist einen sehr niedrigen Primärenergiefaktor auf (je niedriger dieser Wert, desto umweltschonender der Energieträger). Unter Anderem durch den Einsatz von Biomassekraftwerken liegt dieser Wert in Pforzheim bei nur 0,44. Die Stadtwerke Pforzheim sind bestrebt, das Fernwärmenetz weiter zu verdichten und Doppelversorgungen von Fernwärme und Erdgas weitgehend zu vermeiden.

Plan Energieversorgung
Versorgung mit Erdgas, Fernwärme sowie Rückbaugebiet Gasversorgung

Gebäudebestand

Die Bestandsanalyse des Quartierskonzepts zeigt, dass einerseits bereits viele Gebäude energetisch saniert wurden (insbesondere die der Wohnungsunternehmen). Andererseits sind vor allem die Gebäude in privatem Eigentum häufig energetisch noch weit vom aktuellen Standard entfernt.

Plan Energiekennwert
Energiekennwert (Endenergie Heizung und Warmwasser) im Istzustand.