Inhalt

Ein schöner Hof ist die halbe Wohnung

Das Klima der Stadt unterscheidet sich deutlich von dem der unbebauten Umgebung:

Höhere Temperaturen (Asphalt, Beton und Stein heizen sich tagsüber auf), geringere Luftfeuchtigkeit und ein größerer Staub- und Schadstoffanteil. Pflanzen, vor allem Bäume, verringern diese Folgen der Überbauung, da sie Schatten spenden, durch die Verdunstung von Wasser Wärme verbrauchen, Staub binden und Sauerstoff an die Luft abgeben.

Blumen

Die Auswahl orientiert sich im Wessentlichen am Standort - wie Schatten, Halbschatten, Sonne - und weniger an der Größe der Pflanzen. Der Reiz liegt in den unterschiedlichen Blattformen, Strukturen und den unterschiedlichen Grüntönen. Kleine Höfe müssen nicht unbedingt mit kleinen Pflanzen begrünt werden. Auch hier sorgt Abwechslung für Lebendigkeit. Die Kunst liegt in der Beschränkung. Wenn es eng am Boden wird, bieten sich Rank- und Kletterpflanzen an.

Pflanzideen für den Innenhof

Hinterhof vor Sanierung

Kahle fahle Trauermauer - Steinwand kalt.

schwere und Leere bedrückend quält, weil Leben fehlt.

Hermannstraße 1 - 3 Hof nach Sanierung

Kalte Mauern dem Dunkel entrückt, von Menschenhand mit Blumen geschmückt.

Kalte Steine in Farbe getaucht, Wärme und Leben eingehaucht.

Ruth W. Lingenfelser