Inhalt

Diese sind oft traumatisiert, leiden unter vielfältigen körperlichen und psychischen Krankheiten, leben isoliert oder haben finanzielle Schwierigkeiten. Auch die Furcht vor Abschiebung ist allgegenwärtig.

Während regelmäßiger Sprechstunden im Diakonischen Werk aber auch direkt in den Unterkünften stehen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter den Flüchtlingen bei Themen wie Amtsbesuchen, Arztkontakten, dem Schulbesuch der Kinder, der Bewältigung von Alltags- und Krisensituationen sowie bei ihrer Integration mit Rat und Tat zur Seite. Des Weiteren wird von einer qualifizierten Fachkraft der Diakonie Deutschunterricht für Erwachsene angeboten, weitere Sprachangebote werden von engagierten Ehrenamtlichen unterstützt.

Weitere Aktivitäten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Kooperation mit Schulen, Ämtern und anderen Stellen im Interesse der Flüchtlinge, die Koordinierung von Spendenangeboten und ehrenamtlichem Engagement, Netzwerk-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit, sowie die Moderation des Runden Tisches Asyl in Pforzheim.

Ihre ehrenamtliche Mitarbeit ist notwendig!
Interessierte Pforzheimerinnen und Pforzheimer, die sich eine ehrenamtliche Mitarbeit bei der Betreuung und Unterstützung von Flüchtlingen grundsätzlich vorstellen können, wenden sich bitte an die Diakonie Pforzheim unter der Rufnummer 0 72 31 / 3 78 78 oder der Mailadresse info[at]diakonie-pf.de.